.

WHIP IT


Regie: Drew Barrymore
Darsteller: Ellen Paige, Juliette Lewis, Zoe Bell, Anrew Wilson, Marcia Gay Harden
Buch: Shauna Cross

Girlie Power! So etwas geht [eigentlich] gar nicht? Falsch gedacht! Ausgerechnet in ihrer ersten Regiearbeit überzeugt Drew Barrymore mit einem spassigen, kraftvollen Frauenpower-Film, der zumindest auf der Unterhaltungsebene glänzend funktioniert. Die brave, dennoch rebellierende Juno-Actrice Ellen Paige [AN AMERICAN CRIME] setzt sich gegen den Kopf ihrer konservativen Mutter [toll: Marcia Gay Harden] durch und schummelt sich mit einer leichten Altersmodifikation in eine weibliche Rollerderby-Mannschaft, in der mit sehr harten Bandagen gekämpft wird. Mit einer hochkarätigen Besetzung, bestehend aus Juliette Lewis [FROM DUSK TILL DAWN], Zoe Bell [DEATH PROOF] und nicht zuletzt Drew Barrymoore [E.T.] selbst, sorgt WHIP IT für reine Unterhaltung, verpackt mit einem mitsummbaren Indie-Rock Soundtrack. Besonders Andrew Wilson als bärtiger Trainer unter den fletschenden Roller-Hyänen sorgt für mehr als nur ein launiges Schmunzeln.

Auf die Plätze... fertig... los!

Sehr tiefsinnig wird der Film zwar nicht, aber dennoch kann die Bestsellerverfilmung des Romanes "Derby Girl" von Shauna Cross durchweg fesseln, was hauptsächlich an der guten Besetzung liegt. Filmisch überrascht WHIPT IT einerseits mit einer Hand voll wuchtigen Rollschuh-Actionsequenzen aber auch durch feinfühlige, ruhige Momente. Wer hätte gedacht, dass Frau Barrymore hinter der Kamera besser aufgehoben ist, als in prätentiösem Actionmist a la CHARLIES ANGELS?! WHIP IT lohnt sich: Eine sympathische kleine Ode an die jugendliche Unabhängigkeit.


7/10 Blauen Flecken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen