.

ROCK 'N' ROLL KIDS


Vorlage: Kaoru Tada
Produktion: Toei Animation

ROCK 'N' ROLL KIDS oder AI SHITE NAITO ist eine gelungene Mangaverfilmung aus dem Jahre 1983/1984 mit einiger Verspätung konnte man diese kleine Perle 1990 im deutschen Fernsehen bewundern. Für die Produktion zeichnet sich unter anderem das Studio Toei Animation verantwortlich, welche schon legendäre Filme wie DER ZAUBERER UND DIE BANDITEN, TARO oder Serien wie DIE KÖNIGIN DER TAUSEND JAHRE ins Leben gerufen haben. Nun erscheint dank UNIVERSUM ANIME diese süße und herzerwärmende Geschichte in 42 Episoden auf DVD.

Freunde durch dick und dünn

Es wird die Geschichte des kleinen Hashizo und seinem Kater Guilano erzählt, der von der hübschen Halbwaisen Yaeko aufgenommen wird. Dank dieser Begegnung lernt Yaeko auch Hashizos Bruder, einen bildhübschen Musiker, kennen und später sogar lieben. In dieser abgeschlossenen Serie gibt es einige Hochs und Tiefs, aber letztenendes handelt es sich um eine versöhnliche, kindgerechte und durchaus unterhaltsame Geschichte welche einerseits einen gigantischen Nostalgiefaktor besitzt, aber auch heute noch in ihren knuddeligen Bann ziehen kann. Schon nach der Sichtung der ersten Episoden bleibt man hängen und wünscht sich, man habe sofort Zeit die gesamte Serie am Stück zu verschlingen.

Eine Perle endlich auf DVD

Die Bildqualität [Originalformat 1:1,33] ist dem Umständen entsprechend [TV-Serie/ 80er Jahre] gelungen, lediglich die japanische Tonspur hat den Weg nicht auf die Disks geschafft, was aber höchstwahrscheinlich lizenstechnischer Natur zu sein scheint. Der Mangel an Bonusmaterial ist in diesem Falle auch verständlich, da es sicher nicht leicht ist in diesem Bereich [nach solch einer langen Zeit] fündig zu werden. Angesichts des kleinen Animefankreises in Deutschland muss man den Verleih ohnehin loben, dass es noch zu solch schönen und in diesem Falle sehr preiswerten Veröffentlichungen einer japanischen TV-Produktion kommt. Die schön gestaltete Amaraybox wurde übrigens mit einem Wendecover ohne FSK-Logo ausgestattet.

Vielen Dank an Anime Universum für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.


8/10 schmollenden Katern

Hier noch das herrliche [japanische] Intro und Outro von ROCK 'N' ROLL KIDS

THE NEW DAUGHTER


Regie: Luis Berdejo
Buch: John Connolly
Darsteller: Kevin Costner, Ivana Baquero, Samantha Mathis, Gattlin Griffith

Horrorfilme funktionieren immer dann am Besten, wenn Sie den Schrecken im Kopf des Zuschauers abspielen lassen. Über dieses seltene Stilmittel verfügt der neue Horrorfilm THE NEW DAUGHTER der im Januar 2011 hierzulande auf DVD und BLURAY erscheinen wird.

Kratzen an der Tür...

THE NEW DAUGHTER beginnt wie ein Vater-Tochterdrama, sehr subtil werden düstere Bild- und Tonfragmete in den Film zu einer Einheit eingewoben und ohne es zu bemerken findet man sich als Zuschauer fingerkauend vor der Leinwand wieder. Sehr gelungen spielt sich der Großteil des Horrors auf der Tonspur ab und dann aber wie! Die Geschichte um die puberitierende Lousia [Ivana Banquero aus PANS LABYRITNH] und den Konflikt mit ihrem Vater [Kevin Costner] suggeriert dem Zuschauer altbekanntes, man sonnt sich in der Sicherheit zu wissen in welche Richtung es weitergeht.

Der pure Horror auf der Tonspur

Genau diesen Umstand macht sich der spanische Regisseur Luis Berdejo besonders zur ersten Hälfte des Filmes stark zunutze, die Präsenz des Schreckens überrascht in ihrer Form der Darbietung, lediglich das Finale könnte das Publikum zweiteilen, denn hier wird leider wieder einmal zuviel gezeigt. Akzeptiert man diesen Umstand, kann das [extrem] fiese Ende aber ebenso mitreissen, nur eben nicht ganz auf dem suggestiven Niveau des Mittelteils. An dieser Stelle wird natürlich auf eine Auflösung verzichtet und ein strikter Anschaubefehl für diesen gelungenen Genrefilm erteilt!


8/10 abgekauten Fingernägeln

Gewinnspiel NEON GENESIS EVANGELION


Anlässlich der gelungenen Veröffentlichung der Animeblockbuster NEON GENESIS EVANGELION 1.11 YOU ARE [NOT] ALONE und NEON GENESIS EVANGELION 2.22 YOU CAN [NOT] ADVANCE verlosen wir hier das wunderschöne Steelbook der ersten beiden Teile von Universum Anime. Folgendes müsst ihr dafür tun: Nennt euren persönlichen Liebelings-Anime [Film!] mit einer kurzen Begründung und hinterlasst eine gültige Emailadresse.

Teilnahmeschluss ist der 1. November 2010.

NEON GENESIS EVANGELION


1995 löste die Animeserie NEON GENESIS EVANGELION nicht nur in Japan Begeisterungsstürme aus. Der postapokalytptische Kampf der Menschen gegen die gigantischen "Engel" fand recht schnell ein sehr großes Publikum. Hierzulande wurde die Serie auf VOX ausgestrahlt und erschien nach der Jahrtausendwende in einer schönen, rasch ausverkauften Tinbox. Heiss diskutiert ist das Ende der Serie, es exisitieren quasi zwei Versuche das kleine Epos zu Ende zu bringen [THE END OF EVANGLEION und DEATH AND REBIRTH] aber kein Ansatz schaffte es das Publikum zufrieden zu stellen

Die Wiedergeburt von Evangelion.

2009 wurde vom NGE-Produzent Hideaki Anno eine neue Ära eingeleitet: Er beschloss die gesamte Serie mittels Einsatz neuester Animationstechniken zu verfilmen, und eine Art alternativen Handlungsweg zu bschreiten. Dieses Projekt soll insgesamt vier Filme beinhalten, von denen die ersten zwei nun zur Besprechung vorliegen.

Evangelion 1.11

Sehr vertraut beginnt Evangelion 1.11, hier sind die Änderungen eher kosmetischer Natur, die Geschichte präsentiert sich nun im Breitbildformat und schafft es mit modernem Sound und einer gelungenen Neusynchronisation einen sehr cineastischen Eindruck zu hinterlassen. Inhaltliche Änderungen zur Serie müssen schon genau gesucht werden, was aber auch ganz gut ist, denn hier, in der Charaktereinführung, war die Originalserie schon sehr gelungen und es bedarf wohl keiner Modifikation um einen gelungenen Neustart zu begehen. Auch heute kann der Konflikt Shinjis mit seinem Vater und der postapokalytischen Welt noch voll und ganz in seinen Bann ziehen, es dauert nicht lange und es stellt sich eine Art Suchtgefühl ein und man will unbedingt wissen wie es weitergeht.

Evangelion 2.22.

In diesem Teil spürt man, dass REBUILD OF EVANGELION einen alternativen Handlungsweg beschreiten will. Der Fokus auf die Charaktere ist nun ein ganz Anderer, aber auch hier ist das "neue" EVANGELION wieder ganz besonders stark: in der Figurenzeichnung, jeder Charakter wird vom Skript sorgfältig behandelt und hat im Laufe der Geschichte seine ganz besondere Aufgabe. EVANGELION 2.22 basiert auf der ursprünglichen Episode 8 und spannt den Bogen bis zur 19. Folge, jedoch weicht die Geschichte wie zu Beginn erwähnt, teilweise stark ab.

Und nun?

Das einzige negative Gefühl, was dieses Projekt hervorrufen kann ist die große Leere am Ende, man kann die beiden Fortsetzungen kaum erwarten, aber dies ist wohl das Größte Kompliment was man einer Filmreihe machen kann. Es handelt sich bei NGE um eine der erfolgreichsten Animeserien und hat zudem einen sehr großen Einfluss auf die gegenwärtige Popkultur in Ost und West.

Die Umsetzung

Die ersten beiden Filme sind in Deutschland vor Kurzem von UNIVERSUM ANIME erschienen und bieten dem Zuchauer jeweils zwei Optionen: Ein DVD-Steelbook oder eine Bluray-Amaray. Die HD-Umsetzung profitiert deutlich von der Neuproduktion: Das Bild der Beiden Filme kann als nahezu perfekt bezeichnet werden, jedes noch so feine Detail wird optimal dargestellt und auch die neue Farbgebung kann vollends überzeugen. Die deutsche Veröffentlichung hat sogar einene Vorteil gegenüber den VÖ's aus den USA oder UK: Sie bietet die originalen japanischen Titeleinblendungen. Ebenfalls gelungen ist die Neusynchronisation, die Abmischung des Tones wirkt sehr modern und wird dem Sci-Fi Thema mehr als gereicht. Das gelungene Bonusmaterial verlängert den Unterhaltungswert der beiden Scheiben zudem noch. Insgesamt kann man dem EVANGLELION-Projekt eine absolute Empfehlung aussprechen und UNIVERSUM ANIME zur gelungenen Veröffentlichung nur gratulieren. Mehr davon!

Hier gibts eine Gewinnspiel zu NEON GENESIS EVANGELION