.

SUPER 8


Regie: J.J. Abrahams
Produktion: Steven Spielberg, J. J. Abrams, Bryan Burk
Darsteller: Kyle Chandler, Noah Emmerich, Elle Fanning, Ron Eladard

Es gibt Filme die den Zuschauer in eine Zeitmaschine setzen und in eine andere Zeit katapultieren. Solch ein Film ist J.J. Abraham's SUPER 8, von einer geradezu anachronistischen Machart spart das spannende Sci-Fi-Märchen an digitalen Effekten und fesselt vielmehr durch eine dichte Atmosphäre und den ehrlichen Charme eines Abenteuerfilmes aus den 80er Jahren. Eine Gruppe Teenager ist dabei ihren eigenen Horrorfilm zu drehen und filmt währenddessen zufällig einen monströsen Unfall, den das Militär vor der Öffentlichkeit geheim halten will.



Was nun genau auf das titelgebende 8mm-Material gebannt wurde, behält der Film erfreulich lange für sich und schürt große Erwartungen, die am Ende sogar eingelöst werden können. Das Tolle an Super 8 sind weder die guten Effekte noch das eindrucksvolle "Geheimnis". Grund für das Gelingen des magischen Spektakels liegt allein in der Darstellung der Teenager, aus deren Wahrnehmung wir den Verlauf der Handlung erleben. Man kann Abrahams zwar vorwerfen, er verwende die Handschrift Spielbergs allzu offensichtlich, aber gerade dieses Stilmittel lässt den Film wie eine gut gemachte Mischung aus E.T. und STAND BY ME wirken.



Im Gegensatz zu hohlen Blockbustern wie den TRANFORMERS zeigt man hier eine gewisse Ehrfurcht vor dem Kino und erzählt tatsächlich eine [stellenweise durchaus "magische"] Geschichte welche man mit den Figuren [mit-]erlebt. SUPER 8 ist ein Film wie eine nostalgischer Zeitreise ins eigene Kinderzimmer, ein Film den man gerne mit den Augen eines Kindes sieht: Mit dem Geruch von Popcorn in der Nase begibt man sich mit diesen Kids auf eine abenteuerliche Achterbahnfahrt, welche zwei Stunden Kinosessel-wärmen wie im Fluge vergehen lässt.


8/10 nostalgischen Popcorntüten


1 Kommentar:

  1. Ich glaube ich habe noch keine Kritk gelesen in der nicht auf irgendeine Art und Weise das Wort "Nostalgie" fiel. :D

    Ansonsten gute Kritik, ich gab ebenfalls 8/10.

    Ich glaube uebrigens, dass ich einer der Wenigen bin, fuer die "Super 8" in die gleiche Sparte faellt wie "Stand by Me"... grandioser Film 9/10. :)

    AntwortenLöschen