.

THE VISION OF ESCAFLOWNE


Regie: Kazuki Akane
Studio: Sunrise
Jahr: 1996

2002 fand ein ganz besonderer Anime seinen Sendeplatz im deutschen Fernsehen: THE VISION OF ESCAFLOWNE, der Musiksender MTV strahlte seinerzeit diese einzigartige Genremischung aus und generierte eine große Fangemeinde nicht nur zu dieser Serie, sondern auch für das gesamte Genre der Animation aus Nippon. Im Jahr 2000 versuchte man mit einem abendfüllenden Spielfilm die Zuschauer noch einmal in die bunte Welt des erfolgreichen Animes zu entführen, allerdings stellen die Episoden aus dem Jahre 1996, welche in der folgenden Besprechung vorgestellt werden, eindeutig den Höhepunkt der Produktion dar. Die fesselnde Geschichte um die Welt von ESCAFLOWNE wird in 26 Episoden sehr abwechslungreich und voller spannender Wendungen erzählt.



Hitomi, eine Sprinterin die für die Mannschaft ihrer Schule läuft, wird Zeuge eines sich öffnenden Dimensionsportales. Durch diese Pforte reist ein Krieger, der einem großen Drachen in die Welt Hitomis folgt und Diesen erfolgreich bekämpft. Nach dem Kampf tritt Hitomi mit Van, dem Drachentöter, durch das Tor in die "andere" Welt und erlebt dort viele Abenteuer in einer Welt volle mythologischer Figuren und Verschwörungen. In Escaflowne, einer Welt Jenseits der Pforte, ist das sog. Zaibacher Reich dabei sich ständig zu vergrößern um über ganz "Gaia" zu herrschen. Inmitten dieses politisch umkämpften Szenarios lernt Hitomi die Begebenheiten dieser fremden und doch seltsam vertrauten Welt kennen.



ESCAFLOWNE ist eine Mischung aus vielen erfolgreichen Anime-Genres, so trifft Fantasy in einer interessanten Kombination aus Steampunk und Action auf eine erstaunlich detailierte Charakterdarstellung. Die zeichnerischen Qualitäten und insbesondere die Animationen sind sehr beindruckend und stellen die Welt von ESCAFLOWNE auf einem sehr hohem, fantasievollen Niveau dar. Oft fühlt man sich an große Werke wie HERR DER RINGE oder AVATAR Erinnert, so vielfältig und gut durchdacht ist das visuelle Szenario von THE VISION OF ESCAFLOWNE. Die Macher der Serie haben sich hier von vielen verschiedenen kulturellen Einflüssen inspirieren lassen, so entstand das Konzept zu ESCAFLOWNE bei einer Reise des verantwortlichen Autors nach Nepal. Die Mythologie des sagenumwobenen Kontinents Atlantis spielte dabei ebenso eine Rolle, wie zahlreiche Sagen des europäischen Mittelalters.



Im Laufe der Geschichte wandelt sich der zunächst fröhlich-abenteuerliche Grundton in eine sehr düstere und teilweise melancholische, mit viel Gefahr aufgeladene Atmosphäre. Durch die glaubwürdigen Charaktere hat der Zuschauer schnell einige Identifikationsfiguren, was ihm die Möglichkeit gibt, mit den animierten Darstellern mitzufiebern. Wenn man sich an die zunächst ungewöhnliche Mischung aus Fantasy, Science Fiction und Abenteuerfilm gewöhnt hat, unterhält THE VISION OF ESCAFLOWNE mit einer ganz besonderen und einzigartigen Art, wie sie oft kopiert, aber nie erreicht wurde. Neben NEON GENESIS EVANGELION und COWBOY BEBOP ist ESCAFLOWNE ein Meilenstein, der qualitativ weit über den Werken seiner Zeit liegt und das Animegenre jenseits Japan populär gemacht hat.



NIPPONART bietet eine wunderschöne, streng limitierte Special-Edition dieser Serie an. Neben zahlreichen Storyboards, einem Skizzenbuch und einem edlen großformatigen Artbook, beinhaltet diese wertige Box die komplette Serie [remastert, inklusive aller Directors Cut-Episoden] in zwei wunderschönen Digipacks, ein Kartenset und ein Büchlein mit den Beschreibungen der einzelnen Episoden. Diese Kollektion ist ein absoluter Augenschmaus, der bald ausverkauft und dann nur noch zu horrenden Preisen erhältlich sein dürfte. Fans sollten zuschlagen!


10/10 mythologischen Tagträumereien

1 Kommentar:

  1. das ist für mich einfach DER klassiker unter den animes, genial gezeichnet und absolut kreativ-abgefahren. das ist wie ein cocktail aus herr der ringe und starwars mit cocktailkirsche!
    diese schicke box habe ich natürlich zuhause stehen und kann sie nur weiterempfehlen!

    AntwortenLöschen