.

DIE HIGHLIGHTS 2011


Das Kinojahr 2011... aus persönlicher Sicht muss ich die US-Produzenten von AMC und HBO verfluchen, denn diese hielten mich mit ihren TV-Drogen viel zu oft vom Genuss des ein oder anderen Kinofilmes ab, dennoch gab es einige einschneidenden Kinoerlebnisse 2011, welche in der folgenden Liste [ungeordnet!] nachzulesen sind.


GEWINNSPIEL: Traditionell verantstaltet der Palast ein kleines Gewinnspiel, dieses Mal mit drei [!] Preisen: Gewinnt das wunderschöne Bluray-Steelbook von SUPER 8, die DVD/Bluray-Combo von 127 HOURS und DVD/Bluray-Combo von BLACK SWAN. Um teilzunehmen müsst ihr bis zum 10.1.12 eure fünf persönlichen Jahreshighlights [mit kurzer, aber knackiger Begründung] posten. Ich freue mich besonders über Filme welche sich NICHT in der Liste befinden!


DIE HIGHLIGHTS 2011:


TREE OF LIFE
Ein Gedicht von einem Film, Terrence Malick erzählt von der Entstehung der Welt und dem fragilen Mikrokosmos einer Familie. Abgesehen davon dass der Film auf eine wunderbare Erzählform setzt, faszinieren die ästhetischen Bilder über alle Maßen.



MELANCHOLIA
Dunkel und Düster: Lars von Trier lässt die Welt mit einem lauten Knall untergehen, achja: danach rast auch noch ein ganzer Planet auf die Erde zu.



POETRY
Brillianter Film von Lee Chan Dong, eine alte Dame ordnet ihre Karten sozusagen neu und entdeckt die Kraft der Poesie. Eigentlich schon 2010 in Korea erschienen, international aber erst 2011 verwertet, daher in dieser Liste.



TRUE GRIT
Ein epischer Western mit einem jungen Mädchen in der Hauptrolle. Klingt ungewohnt, ist aber schliesslich ein Film der Gebrüder Coen, daher fast schon wieder konventionell. Definitiv ganz großes Kino!



THE KING'S SPEECH
Ga-ga-ganz klarer Sieger der Herzen! Colin Firth als Stotterkönig überzeugt sogar absolute Royal-Muffel [wie mich!]



CONFESSIONS
Nach MEMORIES OF MATSUKO setzt Tetsuya Nakashima noch einen obendrauf: Vordergründig geht es zwar [mal wieder] um Rache, zwischen den Zeilen erfährt man aber sehr viel über die gegenwärtigen Defizite in der japanischen Gesellschaft. Inszeniert wie eine Atombombe!



127 HOURS
Sowohl Regisseur Danny Boyle als auch Schauspieler James Franco tragen dazu bei, dass sich dieser leichtfüssige und doch todernste Abenteurfilm in die Herzen der Zuschauer brennt.



THE FIGHTER
Regisseur David O. Russel nimmt sich bei der Inszenierung völlig zurück und bietet Christian Bale und Mark Wahlberg eine ideale Spielwiese für ihr schauspielrisches Talent. Das Ergebniss ist ein unkonventionelles und beindruckendes Familiendrama.



BLACK SWAN
Ein Horrorfilm, nein ein Film über Ballet, nein: Beides! Oder doch gar nichts von Beidem? Wie dem auch sei: Natalie Portmans Mutation zum "Black Swan" war definitiv eines der Highlights des Kinojahres 2011.



50/50
Ein warmherziger, ehrlicher Film der sich nicht davor scheut Themen wie Krankheit und Tod zu fokussieren, ohne dabei rührseelig zu werden. Spätestens nach diesem Film sollte man Joseph Gordon Levitt als neues Schauspieltalent ernstnehmen!



SUPER 8
Sympatischer Sci-Fi-Film aus der Sicht einiger Kinder die etwas erstaunliches vor die Linse ihrer Super8-Kamera bekommen!



HEREAFTER
Ein sensibler Film über das Leben nach dem Tod, überraschend facettenreich und erfreulich klischeefrei. Clint Eastwoods Regiekünste reifen wie ein guter Rotwein!



DRIVE
Nicolas Winding Refns bis an die Grenzen stilisierter Actionfilm mit brilliantem Soundtrack und einem ultracoolen Ryan Gosling. Bryan Cranston und Albert Brooks glänzen in kleinen aber feinen Nebenrollen.

Kommentare:

  1. meine lieblingsfilm 2011 waren:

    1. 127 hours
    2. mission impossible 4
    3. super 8
    4. black swan
    5. super
    und eigentlich noch
    (6.)harry potter 7.2 (stellvertretend für die ganze filmreihe)

    AntwortenLöschen
  2. @torsten: danke für die liste, aber bitte mit kurzer begründung :)

    AntwortenLöschen
  3. 1. Another Earth - wunderschöne Vorstellung und so eine Art Story für einen Film habe ich noch nicht gesehen

    2. Black Swan - schöne Inszenierung und intelligente Verwirrung des Zuschauers :)

    3. 127 hours - einfach spannend, achja und schauspieler mit super leistung ;)

    AntwortenLöschen
  4. 1. True Grit - endlich wieder Jeff Bridges in Topform
    2. Ohne Limit - sehr coole Filmidee (die zwar noch nicht ganz so optimal umgesetzt war - aber sehr unterhaltsam)
    3. Midnight in Paris - Woody Allen wird nicht schlechter!
    4. X-Men: Erste Entscheidung - nicht so gut wie Origins - aber trotzdem top Unterhaltung
    5. Son of no one - eins meiner Lieblings-Genres

    Es wäre in diesem Jahr deutlich einfacher gewesen jede Menge schlechter Filme zu nennen (z.B. Black Swan) ;-)
    5.

    AntwortenLöschen
  5. Hey Chris,

    hier meine Favoriten des Kinojahres 2011:

    - Tucker & Dale vs Evil (US-Start schon 2010)
    Als Parodie auf Horror-Filme wie Texas Chainsaw Massacre oder Freitag der 13te brachte der Film mit den zwei Sympathischen Hauptcharakteren (grandios: Alan Tyduk & Tyler Labine) gleichermaßen frischen Wind in das Komödien- wie Horror-Genre.

    - The Hole
    Erwartet als langweiliger Teenie-Spukfilm, konnte The Hole mehr überraschen und schockieren als etwaige FSK 18-Vertreter des Genres. Insgesamt zwar nicht super, aber durchaus unterhaltsam.

    - Win Win
    Paul Giamatti in der Rolle eins Wrestling-Coaches, der unerwartet in einen Selbstfindungs-Konflikt mit einem seiner Schüler gerät. Berührende Dramödie mit wunderbarem Cast.

    - Insidious
    Alberner, aber zugleich schockierender Grusel der Saw-Macher. Respekt dafür, was sich auch ohne übergroße Hollywood-Finanzspritze auf die Beine stellen lässt.

    - Planet der Affen - "Prevolution"
    Es gibt sie noch - Hollywood-Filme mit Gefühl. Erwartet als Action-Schabernack ohne Tiefgang zeigte sich das Prequel zur Affen-Saga äußerst Gefühlsbetont. Mit einer großartigen Charakterentwicklung konnte man, trotz des recht blassen James Franco, über die komplette Laufzeit hinweg den Zuschauer fesseln.

    Gibt zwar noch einige andere Filme, die ich mindestens genauso gut fand, aber belassen wir es bei den fünf.;) Insgesamt hatte das Jahr nicht so viele Kino-Highlights, dafür umso mehr Enttäuschungen (Super 8, Green Lantern, ...) und im DVD-Regal viele Interessante Kleinods zu bieten.

    AntwortenLöschen
  6. Rango - Mein Favorit dieses Jahr. Ein liebenswerter und fantastisch animierter Film über das klassische Abenteuer eines Helden der auf der Reise zu sich Selbst findet. Ein großer Film, mit Herz und tollen Figuren, mitreißender Action und nachdenklichen Momenten, die einem nie aufgesetzt vorkommen wie bei vielen anderen animierten Filmen.

    X-Men First Class - Ein würdiges Prequel zu den vorangegangenen Teilen. Tolle Hauptdarsteller und glaubwürdige Charakterentwicklungen.

    Planet der Affen Prevolution - Ein würdiges Prequel zu den vorangegangenen Teilen (im Gegensatz zu Tim Burtons Verfilmung). Toller Hauptdarsteller (zum ersten mal ein animierter in einem Realfilm (außer Pumuckel *g*)) und glaubwürdige Charakterentwicklungen.

    Ok... das war der selbe Text, nur abgewandelt *g* Egal.

    Mehr warens dann gar nicht fürchte ich.

    AntwortenLöschen
  7. 1. ALLES, WAS WIR GEBEN MUSSTEN - Eine herausragende Carey Mulligan in einer zutiefst beklemmenden Erzählung.
    2. BLACK SWAN - Natalie Portman brilliert in einer psychotischen Geschichte.
    3. SHERLOCK HOLMES 2 - Eine perfektionierte Holmes-o-Vision und ein Robert Downey jr. in Höchstform.
    4. EINE OFFENE RECHNUNG - Mossad-Agenten und der Chirurg von Birkenau liefern sich einen imposanten, nahezu historischen Schlagabtausch.
    5. BLUE VALENTINE - Ryan Gosling überzeugt als facettenreicher Beziehungstyp.

    AntwortenLöschen
  8. 1. Arrietty_ein herausragender studio-ghibli film, wunderbar verträumt und sogar ein bissle melacnholisch
    2. Drive_bester thriller des jahres!
    3. Outrage_weil kitano sonst böse wird
    4. Ohne Limit_einfach ein abgefahrener trip mit klasse darstellern
    5. Tucker and Dale_weil es immer so kommt, wie man nicht damit rechne!

    AntwortenLöschen
  9. 1: THE TREE OF LIFE - ein Rausch von einem Film, der für mich eigentlich schon vor Sichtung als die Jahresbestleistung feststand (Malick-Fanboy eben ;)).

    2: IN EINER BESSEREN WELT - Fantastisches Drama voll bedrückender Schwere und poetischer Schönheit, getragen von überragenden Schauspielleistungen.

    3: HANNA - Trotz einfacher Zutaten mit das komplexeste, herausfordernste und einfach beste Stück Film des Jahres.

    4: FAST & FURIOUS FIVE - Ganz einfach: DER Actionfilm des Jahres, überragendes Stuntkino mit enormem Drive.

    5: 127 HOURS - Wahnsinnig packende one man show des James Franco, vielleicht DIE Schauspielleistung des Jahres.

    AntwortenLöschen
  10. 1. 127 Hours
    Die Zeit verging wie im Flug. Fantastisch gefilmt! Darauf stoß ich mit ner Gatorade an...

    2. Super 8
    Tolles Kino-Abenteuer mit länst vergessenem Kult-Hit: My My My My Sharona...

    3. Planet der Affen Prevolution
    Großes Lob an Andy Serkis. Wenn Affen doch nur sprechen könnten...

    4. Life In A Day
    YouTube ist ja doch ganz nützlich...

    5. Almanya
    Um mal einen deutschen Film zu nennen. Gute Komödie!

    AntwortenLöschen
  11. dieses jahr ist es für mich schwer 5 filme zusammzukriegen, folgende werke sind bei mir hängengeblieben:
    1. scott pilgrimm versus the world
    >weil die kombination aus computerspiel und film perfekt gelungen ist. epilepsiealarm!

    2. x-men first class
    >weil besetzung und inszenierung einfach passen. besser als die ersten 3(4) xmen filme

    3. super 8
    >weil man auch noch sci-filfilme abseits von großem krawall machen kann. könnte fast von stephen spielberg sein!!!

    4. true grit
    >weil: jeff bridges!

    5. harry potter 7.2
    >weil die ganze potter-reihe ein sehr gelungenes stück kino ist! teil 7.2. sticht zwar nicht besonders heraus, bildet aber einfach einen würdigen abschluss.

    AntwortenLöschen
  12. 1. Kings Speech
    Irgendwie bewegend, wie der König seinem Volk durch die Überwindung des Stotterns Kraft und Mut gibt, gegen Deutschland einzuschreiten.
    2. Confessions
    Fesselnde Handlung über die unaufhaltbare Motivation von Rache
    3. Tree of Life
    Endlich kann man bei der Entstehung des Universums live und in Farbe dabei sein ;)
    4.Drive
    Wunderschöne Autofahrten bei Nacht mit super Musik

    Außer Konkurrenz, da 1969 veröffentlicht, aber dieses Jahr endlich entdeckt: Die Armee der Schatten von Melville, fantastischer Film über den französischen Widerstand.

    AntwortenLöschen
  13. 1. scream 4 - ein würdiger abschluss? der legendären filmreihe

    2. rango - ein 3d-film mit der stimmung eines hunter tompson romans

    3. fluch der karibik 4 - kein meisterwerk, aber bisher der beste 3d-film!

    4. hannna - alleine schon wegen dem sound

    5.128 hours - total geile onemanshow

    AntwortenLöschen
  14. 1. arrietty: ein toller ghiblifilm der seinen wurzeln treu bleibt

    2. 13 assassins (nur im dir.cut): der beste miike film bis zu diesem tag. tolle action und große helden!

    3. Outrage: takeshi kitano+yakuzas=rcok and roll!

    4. super 8: spielberg und jj. abrahams erschaffen einen tollen abenteuerfilm für alle fans von stand by me und ähnlichen achziger filmen

    5. confessions: eiskalt und wunderschön! danke überigens an den palast für den tipp!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  15. 5. Planet der Affen: Prevolution

    Hier war ich lange am ueberlegen, welchen ich den 5. Platz widme. Ich war lange am schwanken zwischen "Planet der Affen" und "Barney's Version", welcher mir im Grunde ebenso gut gefiel.
    Es darf aber auch gerne mal ein Blockbuster in der Liste vertreten sein, da dieser Film beweist, dass nicht jeder Blockbuster total herz- und hirnlos sein muss. Natuerlich gibt es tolle Schauwerte, aber eben auch viel Emotionen und die Tatsache, dass man mit einem animierten Wesen mehr mitfiebert als mit seinen Artgenossen soll schon was heißen.


    4. Black Swan

    Eindringlicher und hoechst atmosphaerischer Thriller, der zu großen Teilen von seiner Inszenierung (Aronofsky hats einfach drauf!) und seiner grandiosen Hauptdarstellerin lebt.


    3. Wer ist Hanna?

    Tolle Hauptdarstellerin in einem perfekt inszenierten Thriller, der zwischendurch auch mal ein Augenzwinkern bereit haelt. Der Soundtrack der Chemical Brothers ist ebenfalls ganz groß.


    2. How I Ended This Summer

    Was fuer ein bildgewaltiger Thriller aus Russland! Beeindruckt durch das Spiel der beiden Heuptdarsteller und profitiert von dem Katz-und-Maus Spiel, was sich immer weiter ausbaut. Großes Kino.


    1. Bellflower

    Einfach nur gewaltig, was Regie-Neuling Evan Glodell hier mit seinem Debut hingelegt hat. Mit gerade mal 17.000 US-Dollar realisierte er den Film - das sieht man dem Film wirklich nicht an. Beachtlich ist auch, dass Glodell gleich fuer mehrere Parts verantwortlich ist: Regie, Drehbuch, Schnitt und Hauptdarsteller!
    Der Film selbst tarnt sich zunaechst als Indiedrama bzw Indiekomoedie, wobei der Film sich hier schon stark von anderen abhebt, da er sich einfach anders anfuehlt und ein besonderes Gefuehl vermittelt. Der Film wandelt sich dann in ein extrem verstoerendes, packendes Psycho-Drama, welches unter die Haut geht.. und da bleibt.
    Fuer mich der Film des Jahres 2011!

    Ebenfalls nennenswerte Filme, die 2011 im Kino liefen oder allgemein das erste Mal in deutscher Sprache verfuegbar waren:
    Batman Year One, Super 8, Rubber, Sucker Punch, Barney's Version

    AntwortenLöschen
  16. 5. Transformers 3 - weil toll
    4. The Veteran - weil toll
    3. Scream 4 - weil toll
    2. The Woman - weil böse
    1. The Tree of Life - weil tw. meisterhaft

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank für die Teilnahme, random.org hat mir soeben die drei gewinner ausgewählt:
    pascale: 127 hours
    otakutaku: black swan
    torsten: super 8
    bitte meldet euch innerhalb EINER WOCHE (!) per mail, sonst wird der preis jew. neu verteilt.
    ich würde mich auch sehr freuen, wenn ihr einen kleinen kommentar zum preis (nach sichtung) hier lassen würdet.

    für alle anderen gilt: das nächste gewinnspiel folgt bald!

    AntwortenLöschen
  18. noch einer fehlt: otakutaku bitte melden, ich benötige deine adresse, sonst freut sich jemand anders ;)

    AntwortenLöschen
  19. eben email erhalten :)

    AntwortenLöschen