.

TRON: LEGACY


Regie: Joseph Kosinski
Drehbuch: Steven Lisberger
Darsteller: Jeff Bridges, Garret Hedlund, Bruce Boyleitner, Olivia Wilde, Cillian Murphy

TRON aus dem Jahre 1982 galt seinerzeit als visionärer Schritt in der Filmgeschichte: Erstmals wurde dem Zuschauer ein Einblick in eine sogenannte "Virtuelle Realität" geboten und ebenso war es die Premiere computergenerierter Welten im Medium Film. Steven Lisbergers Film überzeugte durch seine leichtfüßigen Anspielungen auf die Welt der Computer und ist auch heute noch ein unterhaltsamer Film, der einen gewissen angestaubten Charme besitzt. Jean Girard alias Möbius war für den größten Teil der Designarbeiten von TRON zuständig, was sich maßgeblich auf die gelungene visuelle Komponente des Filmes auswirkte.

Willkommen in der neuen Welt


TRON LEGACY erzählt die Geschichte von Sam Flynn, dem Sohn der Hauptfigur aus TRON [gespielt von Jeff Bridges]. Nach einer kurzen und storymäßig mehr als dürftigen Einleitung findet sich Sam in der Computerwelt von TRON wieder und eine wilde Flucht aus dem digitalen Reich beginnt. Das Große Problem von TRON LEGACY ist seine absolut unglaubwürdige Sci-Fi-Welt: Hinter dem perfekten Design und den großartigen Effekten ergibt Nichts einen Sinn, Alles scheint nur zu existieren um gut auszusehen, es geht nur um die Zelebrierung einer perfekt ausgeklügelten Cyber-Ästhetik. Die Geschichte des Filmes passt auf eine kleine Serviette und bietet kaum bis gar keine Überraschungen - wirklich schade - denn die Actionsequenzen sind [besonders in 3D/HD] atemberaubend und verleiten dazu über die vielen Unzulänglichkeiten des Filmes hinwegzusehen. Sämtliche interessanten Komponenten welche die Geschichte bieten würde, werden hier aussen vor gelassen. Der Film spielt zwar im Inneren eines Computers, hierzu gibt es aber absolut keine Verknüpfung, TRON: LEGACY könnte ebenso gut in der Matrix oder im Wunderland spielen. Die Charaktere in TRON: LEGEACY durchlaufen überhaupt keine Entwicklung und bleiben völlig flach, so fängt Sam unmittelbar nach seiner Ankunft in der digitalen Welt an zu kämpfen, eine Herausforderung scheint das für ihn nicht wirklich darzustellen.

Tron: Legacy: Banal aber Schön

Bei all der lauten Kritik muss man dennoch die phänomenale Optik des Filmes betonen, besonders auf Bluray werden die Augen von den tollen Bildern und der hervorragend choreografieren Optik förmlich betäubt. Der brilliante Soundtrack von DAFT PUNKT schafft es digitale Kläge mit einem Hauch 80er Feeling und modernen Beats zu kombinieren und bringt die Action buchstäblich zum puslieren. Kurz gesagt: TRON LEGACY ist plottechnisch völlig unkreativ und banal, zugleich aber ein audiovisuelles Feuerwerk welches jedes [Heim-]Kino zum Explodieren bringt. Die perfekte Referenz-Bluray, ernsthafte Sci-Fi Unterhaltung gibt es woanders!


4/10 Schicken Latexoveralls

PS: Die von TRON inspirierte Kampagne der Zeitschrift PLAYBOY ist wesentlich sehenswerter als dieser Film.

PONYO auf Bluray


Regie: Hayao Miyazaki
Studio: Ghibli

Mit PONYO ON THE CLIFF BY THE SEA lieferte der Großmeister Hayao Miyazaki [CHIHIROS REISE INS ZAUBERLAND, NAUSICAA] einen weiteren waschechten Ghibli-Anime ab, der im Stil eher mit seinen Frühwerken wie z.B. TOTORO zu vergleichen ist. PONYO erzählt im Ansatz die Geschichte von Hans Christians Andersens Märchen DIE KLEINE MEERJUNGFRAU, welches schon die Vorlage von Disneys ARIELLE war. Sehr fantastisch und liebevoll fallen auch hier wieder die Animationen aus, die Charaktere werden wundervoll in die Geschichte eingeführt und wie so üblich gibt es auch keine "absolut" Bösen, sondern selbst dem eigentlichen Gegenspieler PONOYS, dem Zauberer, werden viele menschliche und freundliche Züge abgewonnen [was in Zeiten von debilen Autobots und rostenden Deceptions als sehr wertvoll zu erachten ist].

Ein modernes Märchen


Der Knuddelfaktor ist allerdings erheblich groß und auch die Komplexität der Story ist für einen Ghiblifilm erstaunlich zurückhaltend. Dies stört hier nicht sonderlich, denn PONYO ist ein wunderschön gezeichneter, symphatischer Film mit einem eingängigen Soundtrack und einer einzigartigen Atmosphäre [wie bei Ghibli so üblich]. Alleine der Unwetterteil des Filmes ist an Animationskunst kaum zu übertreffen. Wenn am nächsten morgen das Meer der Küste viele Meter näher gekommen ist und die Kamera das bunte Treiben im Wasser einfängt, dann stehen einem die Freudentränen im Auge und man ist auch bereit zu verzeihen, dass der ganze Traum nach 100 Minuten schon vorbei ist.

Das Studio Ghibli steht für Qualität

In die Top5 Ghibli-Liste des PALASTMAGAZINES schafft es der Film zwar nicht [die da wären: TOTORO, LAPUTA - CASTLE IN THE SKY, NAUSICAA, PRINCESS MONONOKE und jüngst dazugekommen: WHISPER OF THE HEART] trotzdem kann PONYO uneingeschränkt empfohlen werden, für Ghiblifans ist er ohnhin ein Muss - für alle Andereren gibt es mit PONYO einen tollen Einstieg in eine faszinierende Welt voller Filmjuwelen, nämlich die der Ghiblifilme.


8/10 Kleinen Meerjungfrauen [Film]

Bild: In jeglicher Hinsicht handelt es sich hier um eine absolute Referenz-Bluray, an Schärfe kaum zu überbieten, mit einer konstant hohen Bitrate zeigt diese Bluray den Film mit einer enormen Fülle an Farben und Details.

Ton: Deutsch (DTS-HD 5.1), Japanisch (DTS-HD 5.1), beide Tonspuren klingen sehr räumlich und besitzen ein sehr ausgeprägtes Klangspektrum. Besonders die "Unwetter"-Szene kommt hier besonders bombastisch zur Geltung.

Extras: Die PONYO-Bluray enthält ein sehr ausgewähltes und umfangreiches Paket an Bonusmaterial: Das komplette Storyboard, Featurettes über die Schöpfer vomn PONYO [darunter Hayao Miyazaki, zahlreiche Interviews, ein Musikvideo und zahlreiche Trailer [auch zu anderen Ghibli-Produktionen]

Verpackung: Das Motiv dieser [und aller kommenden Ghibli-Releases] ist der japanischen Originalauflage nachempfunden und überzeugt durch eine minimalistische Eleganz. Diese Bluray befindet sich in einem hochwertigen Digipack.

Fazit: Die Bluray-Veröffentlichung von UNIVERSUM-ANIME ist ein wahres Glanzstück, Bild, Ton und Verpackung sind auf höchstem Niveau, was die Vorfreude auf weitere Ghibli-Veröffentlichungen umso höher macht. Im April steht auch schon die Veröffentlichung des meisterhaften NAUSICAA - IM TAL DER WINDE auf der Liste. Bis dahin verzaubert uns das schillernde Märchen PONYO - Das grosse Abenteuer am Mee in allerhöchster Qualität.


10/10 Glänzenden Goldfischen [Bluray]