.

SOUND OF THE SKY


Regie: Mamoru Kanbe
Entstehungsjahr: 2010
Studio: Anime no Chikara
Episoden: 12+2

Regisseur Mamoru Kanbe machte sich bereits mit der hochwertigen Manga-Umsetzung ELFENLIED einen Namen, welche nach der Jahrtausendwende mit deutscher Synchronfassung auf VIVA zu sehen war. Mit SOUND OF THE SKY [OT: So-Ra-No-Wo-To] bringt Beez einen Anime nach Deutschland, der erst letztes Jahr in Japan erschienen ist. Sehr löblich ist diese schnelle Umsetzung, denn es ist nicht gerade üblich, dass Deutschland zu den ersten Exportländer japanischer Animationsfilme zählt.



Der erste Eindruck trügt: Es handelt sich bei SOUND OF THE SKY um keinen Musik-Anime wie K-ON oder dergleichen, vielmehr lässt sich die Geschichte zwischen melancholischem Drama wie HAIBANE RENMAI und einem erwachsenen Szenario der Art von MEIN HEIMATLAND JAPAN einordnen. Es geht um das fiktive Königreich Helvetia, welches an der direkten Grenze zu einem Niemandsland liegt. Dort ist eine kleine Truppe weiblicher Soldaten stationiert, die das schöne Stätdchen Seize bewachen sollen. Die Geschichte beginnt, als die kleine Trompeterin Kanata in die Gruppe aufgenommen wird und sich mit den anderen Mädchen akklimatisieren muss. Einst fand ein großer Krieg statt, der viele Opfer gekostet hat, doch wir erfahren von diesen Kämpfen nur in Rückblicken und werden mit einer Welt nach den Auseinandersetzungen konfrontiert. Zunächst sind die einzelnen Episoden von SOUND OF THE SKY recht harmlos, oft geht es um zwischenmenschliche Probleme und Freundschaften, doch zwischen den Zeilen schwingt stets ein nachdenkliches Drama mit, z.B. wenn das Battalion vor den Grenzen des Niemandslandes steht und auf die Trümmer einer einst großen Zivilisation blicken muss - dies sind die ganz starken Momente, welche insbesondere durch den Kontrast zu den vielen heiteren Szenen überzeugen.



SOUND OF THE SKY bewegt sich animationstechnisch auf allerhöchstem Niveau, die Bewegungsabläufe sind sehr flüssig und der Computereinsatz hält sich angenehm zurück. Die Charakterdesigns und die Gestaltung der Hintergründe sind erstaunlich detailiert und schmeicheln förmlich dem Auge. Durch zahlreiche Rückblenden erlangen die Charaktere im Laufe der Geschichte viel Tiefe und machen auch eine glaubwürdige Entwicklung durch. SOUND OF THE SKY ist ein toller Anime, der zwischen den leichtfüßigen und zunächst fröhlichen Geschichten auch einige dramatische Töne anklingen lässt. Die tolle Musik erzeugt in Kombination mit den schönen Bildern oft eine sehr bewegende Stimmung und macht SOUND OF THE SKY zu einem ganz besonderen audio-visuellen Erlebnis.



Beez veröffentlicht alle 12 Episoden inklusive zwei exklusiver OVA-Episoden [speziell für die DVD-Version erstellt] in japanischer Originalsprache mit deutschen und englischen Untertiteln. Die drei DVDs befinden sich in einer sehr schön gestalteten Box zum Aufklappen, welche sich besonders schön im Filmregal macht. Ein Tipp für jeden Fan gut gemachter Animation.


9/10 Oden an die Freiheit



Trailer zu SOUND OF THE SKY

THE VISION OF ESCAFLOWNE


Regie: Kazuki Akane
Studio: Sunrise
Jahr: 1996

2002 fand ein ganz besonderer Anime seinen Sendeplatz im deutschen Fernsehen: THE VISION OF ESCAFLOWNE, der Musiksender MTV strahlte seinerzeit diese einzigartige Genremischung aus und generierte eine große Fangemeinde nicht nur zu dieser Serie, sondern auch für das gesamte Genre der Animation aus Nippon. Im Jahr 2000 versuchte man mit einem abendfüllenden Spielfilm die Zuschauer noch einmal in die bunte Welt des erfolgreichen Animes zu entführen, allerdings stellen die Episoden aus dem Jahre 1996, welche in der folgenden Besprechung vorgestellt werden, eindeutig den Höhepunkt der Produktion dar. Die fesselnde Geschichte um die Welt von ESCAFLOWNE wird in 26 Episoden sehr abwechslungreich und voller spannender Wendungen erzählt.



Hitomi, eine Sprinterin die für die Mannschaft ihrer Schule läuft, wird Zeuge eines sich öffnenden Dimensionsportales. Durch diese Pforte reist ein Krieger, der einem großen Drachen in die Welt Hitomis folgt und Diesen erfolgreich bekämpft. Nach dem Kampf tritt Hitomi mit Van, dem Drachentöter, durch das Tor in die "andere" Welt und erlebt dort viele Abenteuer in einer Welt volle mythologischer Figuren und Verschwörungen. In Escaflowne, einer Welt Jenseits der Pforte, ist das sog. Zaibacher Reich dabei sich ständig zu vergrößern um über ganz "Gaia" zu herrschen. Inmitten dieses politisch umkämpften Szenarios lernt Hitomi die Begebenheiten dieser fremden und doch seltsam vertrauten Welt kennen.



ESCAFLOWNE ist eine Mischung aus vielen erfolgreichen Anime-Genres, so trifft Fantasy in einer interessanten Kombination aus Steampunk und Action auf eine erstaunlich detailierte Charakterdarstellung. Die zeichnerischen Qualitäten und insbesondere die Animationen sind sehr beindruckend und stellen die Welt von ESCAFLOWNE auf einem sehr hohem, fantasievollen Niveau dar. Oft fühlt man sich an große Werke wie HERR DER RINGE oder AVATAR Erinnert, so vielfältig und gut durchdacht ist das visuelle Szenario von THE VISION OF ESCAFLOWNE. Die Macher der Serie haben sich hier von vielen verschiedenen kulturellen Einflüssen inspirieren lassen, so entstand das Konzept zu ESCAFLOWNE bei einer Reise des verantwortlichen Autors nach Nepal. Die Mythologie des sagenumwobenen Kontinents Atlantis spielte dabei ebenso eine Rolle, wie zahlreiche Sagen des europäischen Mittelalters.



Im Laufe der Geschichte wandelt sich der zunächst fröhlich-abenteuerliche Grundton in eine sehr düstere und teilweise melancholische, mit viel Gefahr aufgeladene Atmosphäre. Durch die glaubwürdigen Charaktere hat der Zuschauer schnell einige Identifikationsfiguren, was ihm die Möglichkeit gibt, mit den animierten Darstellern mitzufiebern. Wenn man sich an die zunächst ungewöhnliche Mischung aus Fantasy, Science Fiction und Abenteuerfilm gewöhnt hat, unterhält THE VISION OF ESCAFLOWNE mit einer ganz besonderen und einzigartigen Art, wie sie oft kopiert, aber nie erreicht wurde. Neben NEON GENESIS EVANGELION und COWBOY BEBOP ist ESCAFLOWNE ein Meilenstein, der qualitativ weit über den Werken seiner Zeit liegt und das Animegenre jenseits Japan populär gemacht hat.



NIPPONART bietet eine wunderschöne, streng limitierte Special-Edition dieser Serie an. Neben zahlreichen Storyboards, einem Skizzenbuch und einem edlen großformatigen Artbook, beinhaltet diese wertige Box die komplette Serie [remastert, inklusive aller Directors Cut-Episoden] in zwei wunderschönen Digipacks, ein Kartenset und ein Büchlein mit den Beschreibungen der einzelnen Episoden. Diese Kollektion ist ein absoluter Augenschmaus, der bald ausverkauft und dann nur noch zu horrenden Preisen erhältlich sein dürfte. Fans sollten zuschlagen!


10/10 mythologischen Tagträumereien

YOUR HIGHNESS


Regie: David Gordon Green
Buch: Danny McBride, Ben Best
Darsteller: Danny McBride, Natalie Portman, James Franco, Zooey Deschanel, Damian Lewis

Es war einmal ein König mit zwei Söhnen, der Eine tapfer und mutig [herrlich schleimig: James Franco], der Andere ein fetter Taugenichts [miefig: Danny McBride]. Als eines Tages die zukünftige Prinzessin [Zooey Deschanel] vom finstren Saruman-Klon Leezar [Justin Theroux] entführt wird, raufen sich die beiden gegensätzlichen Brüder zusammen und begeben sich auf eine wilde Mission in der sie so manch dunkler Verschwörung trotzen und natürlich den Fischstäbchen-vertilgenden Oberwicht vernichten müssen.



Gleich vorweg: YOUR HIGHNESS fiel beim US-Publium und den Kritikern komplett durch, zu anarchistisch und martialisch war wohl die rücksichtslose und knallharte Satire. Dabei schafft Danny McBride all das, was die vielen Hollywood-Fliessbandkomödien der Marke FANTASTIC MOVIE, SCARY MOVIE etc. sein wollen: Eine kompromisslose Komödie mit Kultcharakter. Ähnlich wie seinerzeit die Sci-Fi-Parodie SPACEBALLS punktet YOUR HIGHNESS mit illustrer Besetzung [u.A. Natalie Portman] und spottet im Gegensatz zu ähnlich gearteten Filmen nicht über sein Genre, sondern ist stets eine Hommage mit Herz[-Blut!]. Neben zahlreich abgefahrenen Ideen wie ein bekiffter Muppet-Zauberer überzeugt der Film durch messerscharfe Dialoge [Portman!] und beachtliche Spezialeffekte. Man sollte allerdings gewarnt sein: Anarchie wird hier Groß geschrieben, so trägt der Held wider Willen das Fortpflanzungsorgan des besiegten Minotauren um den Hals, zotige Witze fallen im Minutentakt und die Gewaltdarstellung erreicht stellenweise das Niveau eines Splatterfilms.



James Franco und Danny McBride meistern dabei ihre Hauptrollen mit sehr viel Charme und auch physischen Einsatz, besonders Franco überzeugt mit seiner überzogenen Darstellung des leuchtenden Helden [hier sei wieder einmal die Originalfassung empfohlen]. YOUR HIGHNESS ist die dreckig, verkiffte Bad-Ass Version von Ridley Scott'S LEGENDE, bei der die Macher keine Kompromisse eingegangen sind: geschmacklos und brutal aber dennoch urkomisch und herzlich. Sicher wird dem Film auch hierzulande der Erfolg beim großen Publikum versagt bleiben und viele Buh-Rufe ernten, aber diese mutige Art der publikumsfeindlichen Anarcho-Komödie verdient ganz großen Respekt [ein Gruß an die Macher: Drogen schaden der Gesundheit!]. Längerfristig hat YOUR HIGHNESS die Chance sich zum Kultfilm zu mausern. Aber wie dem auch sei:
Now let's Kill that fucking Bitch!


8/10 entmannten Minotauren